ECDL als „wichtiger Schritt zur digitalen Schule“ – Auszeichnung der „MINT-freundlichen Schulen“ und „Digitalen Schulen“ in NRW

Unter den ausgezeichneten Schulen sind auch 9 ECDL-Prüfungszentren, 4 davon wurden als „Digitale Schule“ ausgezeichnet. Das Berufskolleg Geldern des Kreises Kleve wurde bereits vor drei Jahren als „MINT-freundliche Schule“ geehrt und erhielt in diesem Jahr die Auszeichnung für die erfolgreiche Rezertifizierung. Lehrerin Ursula Schmitz-Janßen hat die erfolgreiche Zertifizierung als „MINT-freundliche Schule“ federführend begleitet. Sie nahm die Auszeichnung in Dortmund feierlich entgegen.

Gerade arbeitet das Kollegium des Berufskollegs Geldern an der Erstzertifizierung als „Digitale Schule“: „Ein wichtiger Schritt zur „Digitalen Schule“ sind auch unsere Aktivitäten als ECDL-Prüfungszentrum. Der Unterricht wird unseren Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Profils „Europäischer Computerführerschein“ im Differenzierungsbereich angeboten“, erklärte Lehrer Christian Merklein, der für den ECDL am Berufskolleg zuständig ist.

„93 Schulen werden heute in Dortmund als "MINT-freundliche Schule" geehrt; damit wird die Gesamtzahl von fast 300 MINT-freundlichen Schulen in NRW erreicht. Ein deutlicher Beleg, dass MINT hier einen hohen Stellenwert hat. Zusätzlich sind die nordrhein-westfälischen Schulen beim Thema Digitalisierung weit vorn. Wurde doch die Zahl der "Digitalen Schulen" inzwischen auf über 50 gesteigert und damit mehr als verdoppelt", sagte Thomas Michel, Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI).

Zurück