Auszeichnung der „MINT-freundlichen Schulen“ und „Digitalen Schulen“ in Hessen – 17 ECDL-Schulen sind dabei!

In Wiesbaden wurden vergangene Woche 37 hessische Schulen als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet und 10 Schulen als „Digitale Schule“. Die Auszeichnung „Digitale Schule“ wird in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Diesen Schulen wurde es durch einen Leitfaden ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden.

Insgesamt sind 17 der ausgezeichneten Schulen in Hessen akkreditierte ECDL Prüfungszentren, vier davon wurden als „Digitale Schule“ ausgezeichnet. Diese Schulen ermöglichen es ihren Schülerinnen und Schülern, den international anerkannten Europäischen Computerführerschein als Voraussetzung für Digitalkompetenz und die Beschäftigung in einer digitalisierten Gesellschaft zu erlangen. Die „Digitale Schule“ Friedrich-List-Schule Wiesbaden ist seit über zehn Jahren ECDL-Prüfungszentrum. Innerhalb dieser 10 Jahre haben 557 Kandidaten 2236 ECDL-Modulprüfungen absolviert.

Die Auszeichnung der Schulen in Hessen steht unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Prof. Dr. Lorz und der Kultusministerkonferenz (KMK).

Bild: VertreterInnen der ausgezeichneten „Digitalen Schule“ Friedrich-List-Schule Wiesbaden mit DLGI-Geschäftsführer Thomas Michel (ganz rechts)

Zurück