BeMeKo (Berufsorientierte Medienkompetenz)

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), das Berufskolleg an der Lindenstraße in Köln sowie deren Ausbildungsbetriebe und die DLGI haben anlässlich der Neuordnung des Ausbildungsgangs „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ auf Grundlage des Europäischen Computerführerscheins (ECDL) das Bildungspersonal im Projekt BeMeKo (Berufsorientierte Medienkompetenz) geschult.

Ausgangslage und Problemstellung des Projekts

Seit dem Schuljahr 2014/2015 gilt der neue Bildungsplan für den Ausbildungsgang „Kauffrau/-mann für Büromanagement“. Der neue Ausbildungsgang löst die drei Büroberufe „Bürokaufmann/-frau“, „Kaufmann/-frau für Bürokommunikation“ und „Fachangestellte/r für Bürokommunikation“ ab. Statt des Unterrichts in Fächern gibt es im neuen „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ nun handlungsorientierte Lernfelder aufgrund technischer Entwicklungen und Digitalisierung der Arbeitswelt. Diese Änderung hat die Integration klassischer IT-Inhalte in die jeweiligen Lernfelder zur Folge.

Durch die neuen Lernfelder sehen sich Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe vor die Schwierigkeit gestellt, Auszubildende mit dem nötigen IT-Wissen zu versorgen, ohne über die nötigen Fortbildungsmöglichkeiten für ihr Bildungspersonal zur Vermittlung der erforderlichen „IT-Kompetenz“ zu verfügen. An dieser Stelle setzt das Projekt BeMeKo an: Mithilfe des Europäischen Computerführerscheins wird dem Ausbildungspersonal das nötige Wissen vermittelt.

Die IT-Inhalte der einzelnen Lernfelder können durch acht Module des ECDL abgedeckt werden. Darüber hinaus wurde im Rahmen des Projekts das Modul „Advanced Office“ entwickelt, das ergänzend zu den Grundmodulen speziell an die Anforderungen der neu geordneten Ausbildung angepasst ist. Damit stehen den Nutzern fertige Lernpakete sowie das passende Lehrmaterial für den Unterricht und die Ausbildung zur Verfügung.

Einen Überblick über die gesamten Projektinhalte finden Sie hier.